Smarthotel startet erst 2019

Erstaunt muss ich als Ratsmitglied in Stadtlohn der Münsterlandzeitung entnehmen, dass der Herr Bürgermeister der Investorengemeinschaft
Groten/Tenbrinck mitgeteilt hat, dass entgegen deren Wunsch der Start des Smarthotels in Stadtlohn nicht in 2018, sondern voraussichtlich erst im Laufe des Jahres 2019  erfolgen kann.

Die Enttäuschung der Investorengemeinschaft kann ich gut nachvollziehen. Da will man in Stadtlohn für mehrere Millionen ein innovatives Projekt anstoßen.

Und die öffentliche Hand teilt mal eben mit, dass sie mit ihren Planungen und Förderanträgen noch längst nicht so weit ist wie die Investorengemeinschaft.

Meine Vermutung ist: Die Stadtverwaltung ist angesichts der in den vergangenen Jahren auch wegen der Jagd nach Zuschussgeldern aus Fördertöpfen mit der  Vielzahl der angeschoben Projekte (Integriertes Handlungskonzept Innenstadt, Neubau einer Feuerwehrwache, Sanierung des Freibades, Hochwasserschutz, Abwasserbeseitigungskonzept, Regionale 2016) derart überlastet, dass dem Herrn Bürgermeister als Handlungsvariante nur noch übrig blieb, die Notbremse zu ziehen und die Investoren zu bitten, sich dem Umsetzungstempo der öffentlichen Hand anzupassen.

So kann und darf man mit Investoren nicht umgehen. Ich verlange vom Herrn Bürgermeister eine ausführliche Darstellung der Gründe in der öffentlichen Sitzung des nächsten Umwelt-Bau-und Planungsausschuss, warum man sich genötigt sah, die Investoren zeitlich an die Kette zu legen.

Das macht insgesamt kein gutes Bild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.